Schriftgröße: A A A

 

 

 

 

 

 

 

Link verschicken   Drucken
 

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Mutter mit Kind 

Welche Aufgaben hat eine Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt?

 

  1. Regelmäßige Berufsrückkehrerveranstaltungen (mit Kontaktnennung für Interessierte)
  2. Spezielle Teilzeit-Maßnahme für Elternteile (MAT AidA mit Kontaktnennung für Interessierte)
  3. Durchführung regelmäßiger Telefonberatungen am 08.03. eines Jahres
  4. Durchführung eines jährlichen Workshops für Eltern „Jobs für Eltern/Einstellungssache"

 

Das Jobcenter Börde bietet Alleinerziehenden und Eltern sowie pflegenden Personen ein individuelles Informationsangebot und spezielle Leistungen zur gezielten Förderung und Unterstützung an:

 

1.

Regelmässige Veranstaltungen für Eltern und Alleinerziehende, sowie Pflegende, die aus diesem Grund mind. 1 Jahr nicht erwerbstätig sein konnten.

Hier werden u.a. Informationen zu Arbeitszeitregelungen, der Planung einer Erwerbstätigkeit, zusätzlichen Bildungs- und Teilhabe Leistungen für Kinder, konkrete Hilfen bei der Anbahnung von Arbeitsverhältnissen u.v.m von der Beauftragten für Chancengleichheit gegeben. Dauer ca. 1 Stunde.

 

2.a.

Das Jobcenter Börde bietet derzeit eine Teilzeitmassnahme, -durchgeführt durch alle Geschäftsstellen an-, die sich gezielt an Alleinerziehende und Personen mit überwiegender Erziehungsverantwortung richtet.

Die Maßnahme Alleinerziehend in der Arbeitswelt „AidA“ wird in 20 Wochenstunden, in der Regel für 6 Monate durchgeführt. Sie bietet einen festen Anlaufpunkt für alle Fragen rund um das Thema Kinderbetreuung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Maßnahme bietet Kapazitäten, fachgerecht und bei Bedarf psychologisch geschult auf die individuellen Bedürfnislagen jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers einzugehen. Sie vermittelt die Erkenntnis, mit der Problematik nicht allein zu sein und zeigt Wege und Alternativen auf, Lebenspläne zu fassen, zu erproben und durchzuführen.

 

2.b.

Das Jobcenter Börde arbeitet im Interesse seiner Kunden mit dem Landkreis Börde im Rahmen des Projektes des Europäischen Sozialfonds „Familien stärken- Perspektiven eröffnen“ zusammen.

Hier kann durch das Jobcenter für arbeitslose Eltern und Alleinerziehende vermittelt werden, dass nach einer Analyse Ihrer Situation und dem Lösen von bestehenden Konflikten jeder möglichen Art,- begleitet durch gut geschultes Fachpersonal-, eine geförderte Erwerbstätigkeit aufgenommen werden kann. Die Förderdauer beträgt in der Regel 7 Monate und der einstellende Arbeitgeber erhält bis zu 80% des Bruttolohnes, der für Teilnehmer aufgewandt wird. Maximales Teilnahmealter 34 Jahre.

 

3.

Jeweils am 08.03. eines jeden Jahres (internationaler Frauentag) steht Ihnen die Beauftragte für Chancengleichheit Frau Borkowski für alle Fragen rund um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf an diesem Telefonaktionstag zur Verfügung.

 

4.

In Zusammenarbeit mit den weiteren drei Beauftragten für Chancengleichheit des Agenturbezirkes Magdeburg wird jährlich im August/September ein Workshop für Eltern und Alleinerziehende durchgeführt, in dem die Beauftragten sich ganz individuell um die Anliegen einzelner Teilnehmer/innen kümmern und ihnen Perspektiven aufzeigen.

Zwar ist der Kreis aufgrund der Vertraulichkeit überschaubar, doch es handelt sich um eine beliebte Veranstaltung und Platzvormerkungen werden gern entgegengenommen. Ort: Agentur für Arbeit Magdeburg, Hohepfortestr. 37, BIZ;

 

Näheres kann erfragt werden unter:

oder

Tel.: 03949/916-848

Kontakt/Öffnungszeiten
 

Jobcenter Börde

 

Geschäftsstellen:

Haldensleben, Oschersleben,

Wanzleben-Börde & Wolmirstedt

 

Telefon:   (03904) 633 180

       Fax:   (03904) 633 170

 

Kontaktformular

 

Öffnungszeiten

 

Montag 08:00 - 13:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden