Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Mutter mit Kind 

Welche Aufgaben hat eine Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt?

 

Das Jobcenter Börde bietet Alleinerziehenden und Eltern sowie pflegenden Personen ein individuelles Informationsangebot und spezielle Leistungen zur gezielten Förderung und Unterstützung an:

 

Regelmässige Veranstaltungen für Eltern und Alleinerziehende, sowie Pflegende.

Hier werden u.a. Informationen zu Arbeitszeitregelungen, der Planung einer Erwerbstätigkeit, zusätzlichen Bildungs- und Teilhabe Leistungen für Kinder, konkrete Hilfen bei der Anbahnung von Arbeitsverhältnissen u.v.m von der Beauftragten für Chancengleichheit gegeben. Dauer ca. 1 Stunde.

 

Das Jobcenter Börde arbeitet im Interesse seiner Kunden mit dem Landkreis Börde im Rahmen des Projektes des Europäischen Sozialfonds „Familien stärken- Perspektiven eröffnen“ zusammen.

Hier kann durch das Jobcenter für arbeitslose Eltern und Alleinerziehende vermittelt werden, dass nach einer Analyse Ihrer Situation und dem Lösen von bestehenden Konflikten jeder möglichen Art,- begleitet durch gut geschultes Fachpersonal-, eine geförderte Erwerbstätigkeit aufgenommen werden kann. Maximales Teilnahmealter 34 Jahre.

 

Jeweils am 08.03. eines jeden Jahres (internationaler Frauentag) steht Ihnen die Beauftragte für Chancengleichheit Frau Borkowski für alle Fragen rund um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf an diesem Telefonaktionstag zur Verfügung.

 

Näheres kann erfragt werden unter:

oder

Tel.: 03904/633 301