Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wie erfolgt die Leistungsgewährung?

Die Leistungen nach dem SGB II werden meistens als Geldleistungen und nur ausnahmsweise als Sachleistungen gewährt. Alle Leistungen werden auf ein inländisches Konto des Leistungsberechtigten oder eines Vertreters der gesamten Bedarfsgemeinschaft überwiesen. Steht Ihnen kein Konto zur Verfügung, werden die Leistungen durch Übersendung eines Verrechnungsschecks gewährt. Die Übersendung des Schecks ist kostenpflichtig. Zahlungen erfolgen zu Monatsersten. Ein im laufenden Monat gestellter Antrag wirkt auf den Monatsersten zurück.

Das Arbeitslosengeld II umfasst die Leistungen für den Lebensunterhalt für erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Das Sozialgeld beinhaltet den Lebensunterhalt für nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Die Leistungen werden nach Regelsätzen, die nach dem Lebensalter gestaffelt sind, ausgezahlt. Einmalige Bedarfe können in erforderlicher Höhe übernommen werden.

Neben dem Arbeitslosengeld II werden Leistungen für die Unterkunft, die Heizung und für die Bereitung von Warmwasser gewährt. Diese Leistungen orientieren sich an dem tatsächlichen Bedarf und werden ausbezahlt, soweit die Aufwendungen dafür angemessen sind.

 

Der Arbeitslosengeld II-Bescheid informiert Leistungsempfänger darüber, wie hoch die Leistung ist, die sie erhalten und wie lange sie gewährt wird. Der dazugehörige Berechnungsbogen enthält die konkreten Berechnungen und eine Übersicht, ob und inwieweit Einkommen und Vermögen berücksichtigt wurden.

 

Erklärung zum Alg II-Bescheid im Internet

 

Der Bewilligungsbescheid für Leistungen der Grundsicherung ist für Kunden nicht immer auf den ersten Blick zu verstehen. Um dies zu erleichtern stellt die Bundesagentur für Arbeit (BA) mehrere Erklärungshilfen im Internet zur Verfügung.

 

 Erklärungshilfen zum Alg II-Bescheid (Punkt 4.) 

 

An Hand eines Musterbescheides, eines Musterberechnungsbogens sowie eines Erklärvideos wird Schritt für Schritt erklärt, was sich hinter der Verwaltungssprache verbirgt, Fachbegriffe werden einfach und nachvollziehbar erläutert.

Natürlich können Sie sich auch weiterhin an das Jobcenter Börde wenden, wenn noch Fragen zu ihrem Bescheid offen geblieben sind.

 

Kontakt

Jobcenter Börde

Geschäftsstellen:
Haldensleben, Oschersleben,
Wanzleben-Börde & Wolmirstedt

 

Telefon: (03904) 633 180
Fax:     (03904) 633 170

 

Kontaktformular

 

 

Kennen Sie schon unser Onlineportal www.jobcenter.digital?

Öffnungszeiten

Montag
08:00 - 13:00 Uhr
      
Dienstag
08:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
      
Mittwoch
08:00 - 13:00 Uhr
      
Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 18:00 Uhr
      
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr